SEO-Glossar: Google Gemini

Kurz & knapp: Was ist Google Gemini?

Google Gemini ist ein KI-Modell, das von Google DeepMind entwickelt wurde. Der ursprüngliche Google Chatbot Bard wurde mittlerweile genau wie das KI-Sprachmodell auf den Namen Gemini getauft und mit vielen Funktionen angereichert.

 

Dabei kann das Sprachmodell multimodale Inhalte analysieren, generieren und miteinander verknüpfen; neben Texten gehören dazu auch Audiodateien, Programmcodes, Bilder und Videos.

 

Was kann das multimodale KI-Modell Gemini von Google?

 

Das neue Sprachmodell von Google scheint zu überzeugen:

 

In Tests erreichte die Google Gemini AI einen MMLU-Wert von 90 % und konnte bekannte Konkurrenten wie ChatGPT oder Microsoft Copilot so eindeutig überholen.

 

Dieser Benchmark steht für Massive Multitask Language Understanding. Er beschreibt die Problemlösungsfähigkeiten und das allgemeine Weltwissen von KI-Sprachmodellen in Bereichen wie Mathematik, Physik, Geistes- und Sozialwissenschaften oder Geschichte.

 

Das Besondere an Googles Gemini: Die künstliche Intelligenz wurde von Anfang an auf die Verarbeitung multimodaler Inhalte trainiert. Das Sprachmodell kann also riesige Datenmengen und mehrere Aufgabenstellungen gleichzeitig in unterschiedlichen Formaten beantworten. Hier einige Beispiele für die Einsatzmöglichkeiten der Google Gemini KI:

 

  • große Datensätze zusammenfassen
  • Zusammenhänge multimedialer Formate verstehen
  • komplexe Fragen beantworten
  • Antworten multimodal begründen (Text, Programmcode, Bilder & Audio)
  • Programmiersprachen verstehen & Codes generieren (Python, JavaScript, C++, Go)
  • Sprachen lernen
  • u.v.m.

 

Diese Funktionen sind vor allem für Unternehmen interessant, die ihre Prozesse automatisieren und weniger Zeit in ihren Kundenservice oder die Erfolgsanalyse stecken möchten. Sie profitieren von Geminis Fähigkeiten, komplexe Zusammenhänge zu verstehen und schnell neue Dinge zu erlernen.

 

Wie Google Gemini 1.0 auch zu deinem SEO-Erfolg beitragen kann, möchten wir dir im späteren Verlauf dieses Artikels verdeutlichen.

 

Seit Mai 2024 in Deutschland: Gemini-Erweiterungen für Google Apps

 

Auch private Nutzer profitieren von Google Gemini – insbesondere seit Mai 2024, denn nun lässt sich das KI-Sprachmodell auch in Deutschland und anderen Ländern mit einer Vielzahl an Google Diensten verknüpfen. Stimmen Nutzer der Verknüpfung zu, scannt Gemini in Windeseile riesige Datenmengen aus Anwendungen wie Gmail, Google Fotos, Google Maps, Google Docs, YouTube & Co., um Prompts zufriedenstellend zu beantworten.

 

Suchst du zum Beispiel einen wichtigen Termin, den du abfotografiert hast oder der dir per Mail zugeschickt wurde? Oder möchtest du herausfinden, an welchem Datum all deine Freunde Zeit haben? Gemini durchsucht gleichzeitig deine Mails und Fotos, um Termine, Abmachungen & Co. zu finden. Genauso kannst du dir freie Termine von Google oder gesamte Urlaubsplanungen inklusive Hotels, Flügen und Ausflugszielen vorschlagen lassen.

 

Auch für geschäftliche Zwecke ist die Gemini-Erweiterung für Google Apps ein Meilenstein. So lässt sich beispielsweise die allgemeine Kundenzufriedenheit durch das Analysieren von Kundenmails in Gmail schneller erfassen, während das Sprachmodell sofort passende Antwortmöglichkeiten vorschlägt. Termine verschiedener Mitarbeiter können einfach abgeglichen werden, um Events zu planen.

 

Sogar Marketingkampagnen können mit der Hilfe von Google Gemini optimiert werden. Mehr zu den Einsatzmöglichkeiten der Google Gemini AI für Unternehmen stellen wir dir ebenfalls in diesem Artikel vor.

 

In einem kostenlosen SEO Strategiegespräch, decken wir ungenutzte Potenziale auf und erarbeiten eine Strategie, damit Du auf Google erfolgreicher wirst. 

 

Google Gemini vs. ChatGPT & Co.: Kann die KI sich behaupten?

 

Doch ist die Google Gemini AI wirklich so leistungsstark, wie es sich anhört? Obwohl vor allem der Chatbot Bard viel Kritik erntete, scheinen die Optimierungen Früchte getragen zu haben. Vor allem die Fähigkeit, Sprache zu verarbeiten, zu verknüpfen und zu generieren, scheint bei diesem KI-Sprachmodell sehr zufriedenstellend. Grund dafür ist die Entwicklung auf Basis mehrerer Sprachmodelle wie LaMDA und PaLM 2.

 

In Tests lagen andere Large Language Models (LLM) wie ChatGPT von OpenAI, Microsoft Copilot, aber auch der Vorgänger-Chatbot Bard meist hinter Googles Gemini. So übertrifft die Ultra-Version von Google Gemini nach eigenen Angaben 30 von 32 KI-Modelle in akademischen Benchmarks.

 

Hier die Vergleichsergebnisse der Benchmarks MMLU (Massive Multitask Language Understanding), MMMU (Massive Multi-discipline Multimodal Understanding), MATH (Measuring Mathematical Problem Solving) und MGSM (Multilingual Grade School Math):

 

MMLU-Benchmark (Fragen und Problemlösungen aus 57 Fachbereichen) MMMU-Benchmark (Multidisziplinäre Aufgaben aus Kunst, Wirtschaft, Wissenschaft & Co.) MATH-Benchmark (Mathematische Problemlösungen in 5 Schwierigkeits-stufen & 7 Kategorien) MGSM-Benchmark (Mathematische Problemlösungen auf Grundschul-Niveau in 11 Sprachen)
Google Gemini Ultra (Google Gemini) 90,04 % 59,4 % 53,2 % 79,0 %
GPT-4 (ChatGPT) 87,29 % 56,8 % 52,9 % 74,5 %
PaLM 2-L (Google Bard) 78,4 % 34,4 % 74,7 %

 

 

Besonders beeindruckend am Gemini-Sprachmodell ist zudem seine Datenverarbeitung. So soll Google Gemini 1.5 Pro zukünftig in der Lage sein, bis zu 1 Million Tokens zu verarbeiten! Damit würde die KI ihre Konkurrenzprodukte um Meilen hinter sich lassen.

 

Zum Vergleich:

 

Das LLM GPT-4 von ChatGPT kann derzeit maximal 32.000 Tokens verarbeiten; die aktuell in den meisten Ländern verfügbaren Google Gemini-Versionen haben ein ähnliches Token-Limit.

 

Welche drei Versionen das sind, möchten wir dir jetzt vorstellen.

 

Die 3 Versionen von Google Gemini 1.0

 

Die in Deutschland zugängliche erste Generation vom KI-Sprachmodell Google Gemini ist in drei Versionen verfügbar. Diese wurden für unterschiedliche Einsatzgebiete und Leistungsstufen entwickelt, sodass sowohl Privatpersonen, kleine und mittelständische Unternehmen (KMUs), aber auch Großunternehmen und Entwickler von Googles künstlicher Intelligenz profitieren können.

 

Das Einstiegsmodell: Google Gemini Nano

 

Die Nano-Version von Googles Sprachmodell Gemini ist ein recht schlankes KI-Modell, welches auf die Nutzung mit Mobilgeräten optimiert ist. Es erinnert mehr an einen Chatbot als an einen intelligenten Sprachassistenten, da nur lokale Arbeiten auf dem Gerät durchgeführt werden können.

 

Der Vorteil daran: Die Nano-Version läuft auch ohne Verbindung zum Google-Cloud-Netzwerk und ist somit für Geräte mit schwacher Rechenleistung und Internetverbindung geeignet. Und das kann Google Gemini Nano:

 

  • Audioaufnahmen zusammenfassen (Mit Rekorder-App)
  • Vorschläge für Antworten auf Textnachrichten (vorerst über WhatsApp)
  • zuverlässige, grammatikalische Korrektur von Nachrichten
  • Optimierung & verbesserter Nachtmodus für Videoaufnahmen
  • Programme auf dem Gerät steuern (öffnen / schließen / Einstellungen anpassen)
  • Aufgaben auf dem Gerät automatisieren (z. B. Nachrichten senden)

 

Das erste und bisher einzige Smartphone, welches die lokale Nano-Version von Googles KI-Sprachmodell unterstützt, ist das Google-Smartphone Pixel 8 Pro; mehr Endgeräte sollen jedoch folgen.

 

Für KMUs: Google Gemini Pro

 

Google Gemini Pro ist wohl die perfekte Wahl für KMUs, die ihre Prozesse automatisieren und beschleunigen möchten. So hilft die Pro-Version von Google Gemini zum Beispiel bei:

 

  • Ideenfindungen für Designs, Marketingkampagnen & andere kreative Projekte
  • Zusammenfassen & Übersetzen langer Texte oder E-Mails
  • Generieren von Text, Bild & Audio fürs Content-Marketing
  • Verstehen, Analysieren & Generieren einfacher bis mittelschwerer Programmcodes
  • Optimierung von Suchanfragen & Beantworten komplexer Fragen

 

Bei Google Gemini Pro handelt es sich zwar nicht um die leistungsstärkste Version des Sprachmodells, dennoch ist sie in mittelständischen Firmen überaus beliebt. Kombiniert man sie mit den Vorteilen der Gemini-Erweiterungen für Google Apps, ist Gemini Pro in der Lage, Prozesse deutlich effizienter zu gestalten und zu automatisieren.

 

Wer Zugriff auf Google Gemini 1.0 Pro erhalten möchte, muss sich jedoch auf eine Warteliste setzen lassen oder den Zugriff auf die KI durch ein Google Cloud-Partnerprogramm beantragen.

 

Für Großunternehmen: Google Gemini Ultra

 

Google Gemini 1.0 Ultra ist die perfekte Wahl für Großunternehmen und Entwickler. Und hierzu ist diese Version des KI-Sprachmodells in der Lage:

 

  • Verknüpfung komplexer Sachverhalte & multimodaler Eingabeformate
  • Schlussfolgerungen ziehen & langfristige, strategische Pläne erstellen
  • verschiedene Programmiersprachen & komplexe Codes verstehen
  • Generieren neuer Programmcodes auf der Basis von Angaben & Befehlen
  • datenbasierte Entwicklung von Geschäfts- und Content-Strategien
  • Brainstorming für kreative Ideen, die zum Konzept passen

 

Auf Google Gemini 1.0 Ultra können Privatkunden bisher nur über Google Advanced zugreifen, welches im Google One AI Premium-Abo enthalten ist. Für 21,99 € monatlich bekommst du neben den Vorteilen der leistungsstarken Gemini-Version auch 2 TB Speicherplatz für Google Fotos, Drive und Gmail.

 

Jetzt anmelden und regelmäßig Tipps vom Experten erhalten. 

 

Vorteile vom Google Gemini-Sprachmodell für Unternehmen

 

Neben Google Advanced können Firmen auch über Google Workspace auf Gemini Ultra zugreifen: Mit Gemini Business und Gemini Enterprise. Diese KI-Versionen bieten neben dem Zugriff auf die höchste Leistungsstufe von Google Gemini auch besondere Sicherheits- und Datenschutzbestimmungen für Unternehmen.

 

Wir von der Specht GmbH möchten dir nun einige Anwendungsbeispiele nennen, wie du die künstliche Intelligenz von Google Gemini für unterschiedlichste Marketing- und Vertriebsaufgaben nutzen und den Kundenservice verbessern kannst.

 

Marketing-Aufgaben mit Google Gemini optimieren

 

Das Marketing ist das Aushängeschild eines Unternehmens und somit essenziell, um neue Leads und Kunden anzulocken. Durch die Lern- und Auffassungsgabe von Google Gemini hilft dir das KI-Sprachmodell bei der Erstellung neuer Inhalte, die perfekt auf dein Marketing abgestimmt sind. So kannst du mit Google Gemini für Workspace zum Beispiel:

 

  • Produktbeschreibungen, Werbetexte, Blogpostings & Co. verfassen / optimieren
  • Brainstorming betreiben & Inspiration für Marketingkampagnen sammeln
  • Projektabläufe in Tabellen planen & flexibel anpassen
  • Zielgruppen analysieren durch Auswerten von Online-Verhalten & Kundendaten
  • Leistung von Marketingkampagnen analysieren
  • Stärken der Konkurrenzprodukte & eigene Schwächen identifizieren
  • Social-Media- und E-Mail-Konten automatisieren

 

Google Gemini hilft, den Vertrieb effizienter zu gestalten

 

Mit dem KI-Sprachmodell von Google lassen sich auch Vertriebsaufgaben effizienter gestalten. So kann sich das Vertriebsteam viel Zeit für Routineaufgaben sparen und mehr Zeit in die Leadgenerierung und die Bindung qualifizierter Leads stecken. Google Gemini für Workspace hilft zum Beispiel bei:

 

  • Zusammenfassungen wichtiger Informationen aus großen Dateien & Dokumenten
  • Anlegen von Tabellen mit Informationen zu qualifizierten Leads
  • Analyse & Identifikation potenzieller neuer Leads
  • Automatische, personalisierte Antworten auf E-Mails
  • Erstellung & Optimierung von Infomaterialien, Präsentationen, Mails, Postings & Co.
  • Erstellung relevanter Vertriebsinhalte, z. B. für Schulungen des Vertriebsteams

 

Um zukünftig mehr aus deinem Google-Assistant herauszuholen, ist es besonders hilfreich, auf Anwendungen und Dienste von Google umzusteigen; also bspw. auf Google Docs, Google Mail & Co.

 

So kann Google Gemini den Kundenservice verbessern

 

Auch im Kundenservice kann Google Gemini flexibel eingesetzt werden, um die Kundenzufriedenheit in Zukunft ganzheitlich zu verbessern. Dabei bietet das Sprachmodell unter anderem folgende Möglichkeiten:

 

  • Kundenanfragen in Kürze wiedergeben & To-do-Listen erstellen
  • Vorlagen für Antworten erstellen & automatisch abschicken
  • Eigene Chatbots mittels API-Zugang zu Google Gemini erstellen
  • Inhalte von Anrufen automatisch transkribieren lassen
  • Ton- und Videoqualität von Calls verbessern
  • Programmcodes auf der eigenen Website optimieren

 

Natürlich solltest du beim Einsatz von künstlicher Intelligenz im Unternehmen immer beachten, dass auch KI fehlerhaft sein kann und es beim Auswerten langer Datensätze möglicherweise zu Verzerrungen kommt. Verlasse dich deshalb nicht vollständig auf die Arbeit von Google Gemini und überprüfe die Antworten regelmäßig.

 

Auch Sicherheitslücken sollten im Sinne des Datenschutzes an sämtlichen Stellen geprüft und ausgeschlossen werden. Überlege dir gut, welche Daten vertraulich sind und nicht mittels KI verarbeitet werden sollten. Kommuniziere die Nutzung von KI gegenüber Mitarbeitern und Kunden transparent.

 

Kann Google Gemini für SEO-Zwecke eingesetzt werden?

 

Durch die Möglichkeit, mit Googles Gemini große Datensätze und Textmengen zu verarbeiten, eignet sich das KI-Sprachmodell auch zur Suchmaschinenoptimierung.

 

Gib hierzu einfach Texte von Konkurrenzwebseiten ein und durchsuche sie mittels Google Gemini auf relevante Keywords. Dabei findest du nicht nur die Keywords, sondern kannst sie sogar auf ihre Relevanz prüfen lassen.

 

Nach der Keyword-Analyse kannst du Google Gemini entweder Texte zu den gewünschten Themen erstellen oder bestehende Texte optimieren lassen. Diese werden nun automatisch mit den Keywords ausgestattet und müssen nun nur noch auf ihre Lesbarkeit optimiert werden. Dank der großen Verarbeitungskapazität und Rechenleistung sorgt Google Gemini für eine weitestgehend fehlerfreie Grammatik und Rechtschreibung.

 

Neben der Keyword-Optimierung kannst du die Google Gemini AI auch für technische SEO und Linkbuilding einsetzen:

 

Identifiziere Backlinks auf Konkurrenzseiten und verfolge Linkbuilding-Kampagnen durch die Analyse deiner Datensätze.

 

Um die Nutzerfreundlichkeit und somit deine SEO-Rankings zu verbessern, kannst du fehlerhafte Programmcodes von Google Gemini identifizieren und beheben lassen. So sorgt das KI-Sprachmodell für bessere Core Web Vitals, also zum Beispiel für schnellere Lade- und Reaktionsgeschwindigkeiten deiner Website.

 

Kritik an Gemini: Hier sind Verbesserungen zu erwarten

 

Google Gemini ist nicht mehr nur ein Chatbot, sondern ein echter KI-Assistent, der viele Vorteile für private und geschäftliche Zwecke bietet. Trotzdem hat das Sprachmodell in der Vergangenheit auch einiges an Kritik geerntet. Fehlerhafte und vollkommen willkürliche Antworten auf einfache Aufgabenstellungen (sogenannte “Halluzinationen“) waren vor allem im Bard-Chatbot an der Tagesordnung.

 

Die Entwicklung vom Bard-Chatbot zum Gemini-Assistent lässt sich jedoch bereits jetzt sehen und auch in der Zukunft sollte es immer weniger Fehler geben: Die KI lernt dazu und soll zukünftig bis zu 1 Million Tokens verarbeiten können. Trotzdem ist es empfehlenswert, die Antworten von künstlichen Intelligenzen wie Google Gemini stets kritisch zu hinterfragen und zu überprüfen.

 

Auch in der Bildgenerierung ist das Sprachmodell bisher eher negativ ausgefallen – so ist Google Gemini mit dem Anspruch, möglichst diverse Menschen abzubilden, über das Ziel hinausgeschossen. Stattdessen wurden moralisch fragwürdige Bilder ausgespielt, die alles andere als “woke” waren und weder Diversität noch Toleranz vermittelten.

 

Den Prompt, ein Bild von weißen Menschen zu erstellen, hat das KI-Modell bisher vollkommen verweigert. Diese Mängel sollen nun behoben werden, sodass Google seine ethischen Grundsätze und seine Wokeness in Zukunft besser zum Ausdruck bringen wird. Bis dahin bleibt die Bildgenerierung von Menschen im Sprachmodell gesperrt.

 

Fazit

 

Google Gemini markiert einen bedeutenden Schritt in der Entwicklung von künstlicher Intelligenz. Mit seiner Fähigkeit, multimodale Inhalte zu verarbeiten und komplexe Aufgaben zu lösen, setzt es sich deutlich von Konkurrenten wie ChatGPT ab.

 

Vor allem im Bereich der Unternehmensanwendungen eröffnet Gemini vielfältige Möglichkeiten zur Automatisierung von Prozessen und zur Optimierung von Marketing- und Vertriebsaufgaben.

 

Die Einführung von Gemini-Erweiterungen für Google Apps ermöglicht auch privaten Nutzern neue Wege der Datennutzung und -verarbeitung.

 

Trotz der beeindruckenden Leistung von Google Gemini bleibt jedoch Kritik an der Genauigkeit und Ethik des Modells bestehen, insbesondere in Bezug auf fehlerhafte Antworten und problematische Bildgenerierung. Es bleibt abzuwarten, wie sich das Modell weiterentwickelt und welche Verbesserungen in Zukunft erzielt werden können.

Inhaltsübersicht:

Table of Contents

Teile den Post

SEO Glossar

Weitere Glossar-Artikel

Weitere Beiträge

Interessante Blog-Artikel

Specht GmbH: Deine SEO & SEA-Spezialisten

Sichere Dir jetzt Dein kostenloses Strategiegespräch