TELEFON +49 (0) 176 204 801 64    EMAIL hallo@timospecht.de
Was ist Google Alerts? und wie es indirekt für SEO nutzt

Google Alerts

was ist google alerts und wie es indirekt Vorteile für SEO bringt von Timo Specht erklärt

Möchten sich Interessenten über bestimmte Themen informieren und auf dem Laufenden bleiben, ist Google Alerts hervorragend geeignet. Dabei kommen entsprechende Benachrichtigungen per E-Mail direkt ins Postfach.

Was ist Google alerts?

Tauchen in der Suchmaschine Google neue Ergebnisse auf, informiert Google Alerts darüber und sendet die Neuerungen direkt per E-Mail zu. Nutzer müssen hierfür zunächst festlegen, bei welchen Suchbegriffen sie in bestimmten Zeitabständen informiert werden möchten. Die Einrichtung ist schnell und einfach erledigt.

So besteht beispielsweis die Möglichkeit, für die Suchanfrage „SEO Trends“ Google Alerts damit zu beauftragen, jeden Morgen um 09:00 Uhr eine Mail zu senden. Alle neuen Ergebnisse und Meldungen werden in einer kompakten und übersichtlichen Liste dargestellt, um sich über brandneue Themen zu erkundigen.

Google Alerts eignet sich für die folgenden Bereiche:
  • Interessenten von Sport geben beispielsweise den Name ihres Lieblingsvereins ein. Jetzt bekommen sie täglich neue Informationen über ihren Sportverein.
  • Was passiert aktuell in der Politik? Mit der Eingabe von speziellen Suchbegriffen kommt in regelmäßigen Abständen eine Liste mit aktuellen politischen Themen.
  • Bist du eine bekannte Person und möchtest wissen, was über dich berichtet wird? Dann gibt deinen Namen ein und werde per E-Mail informiert.
  • Auch Fans von bekannten Musik- und Filmsternchen kommen mit Google Alerts voll auf ihre Kosten und wissen sofort Bescheid, was in Hollywood los ist.

wie abonniert man google alerts?

Um Themen in Google Alerts zu abonnieren, ist zunächst ein Google-Account erforderlich. Anschließend kann die Einrichtung erfolgen.

Und das funktioniert so:

  1. Um ein Thema zu abonnieren, ist zunächst die Google Alerts Seite zu öffnen
  2. Im Feld „Alter erstellen für…“ wird einfach ein entsprechender Suchbegriff eingegeben. Das können auch mehrere, durch Komma getrennte Begriffe sein. Schon bei der Eingabe erscheinen unten relevante Ergebnisse.
  3. Mit einem Klick auf „Optionen anzeigen“ sind diverse Einstellungen möglich. So beispielsweise, wie häufig Updates kommen sollen. Hier ist auch die E-Mail-Adresse vom Account angezeigt.
  4. Mit einem Klick auf „Alert erstellen“ merkt sich Google die Konfiguration und sendet nun aktuelle Alerts.
  5. Um Google Alerts nachträglich zu bearbeiten, ist ein Klick auf den kleinen grauen Stift erforderlich. Zum Löschen einfach auf den Papierkorb klicken.

welche nutzen hat google alerts für seo?

Auch wenn Google Alerts keinen direkten Nutzen für SEO hat, hilft es indirekt weiter. So können Marketer Alerts beispielsweise hervorragend als Analyse- und Monitoring-Tool verwenden.

So unterstützt Google Alerts tatkräftig dabei herauszufinden, welche Themen aktuell online im Trend liegen und welche beliebt sind. Dementsprechend können Marketer ihre Kampagnen darauf abstimmen und entsprechende Zielgruppen optimieren.

Aber auch in puncto Reputation Management liefert Google Alerts einen großen Mehrwert. So sind Unternehmen immer auf dem Laufenden, was aktuell über sie oder ihre Produkte berichtet und diskutiert wird. Dementsprechend kann agiert werden.

FAZIT ZUM THEMA google alerts

Google Alerts hilft privaten und gewerblichen Nutzern dabei, täglich Informationen zu diversen Themen zu erhalten. Dabei sendet Google eine entsprechende Ergebnisliste per E-Mail zu, so beispielsweise über Sportvereine oder Lieblingsstars. Aber auch für Unternehmen bietet Alerts für das Reputation Management einen großen Mehrwert.