SEO Glossar: Web 2.0 - Alles was Du wissen musst!

Inhaltsübersicht

 

Kurz und knapp: Was ist ein das Web 2.0?

Ein Blick in die Vergangenheit zeigt, dass das Internet verschiedene Entwicklungsstufen erlebte. Hier ist das „Web 2.0“ ein bekannter Begriff. Hierbei handelt es sich allerdings um keine grundlegend technische neue Ausführung des Internets, sondern vielmehr um eine andere Nutzungs- und Wahrnehmungsart.

Was ist Web 2.0?

 

Was hat es eigentlich mit dem Web 2.0 auf sich? Im Folgenden sind wichtige Fakten vom Web 2.0 aufgeführt:

 

  • Ein Blick auf die Timeline vom Internet zeigt, dass es sich in der Vergangenheit stets veränderte. Web 2.0 ist dabei ein Überbegriff des neuen Internetzeitalters. Hier ist zu erkennen, dass es einen Wandel gab.

 

  • Der wohl wichtigste Punkt beim Web 2.0 ist, dass Nutzer Inhalte nicht mehr einfach so konsumieren. Vielmehr ist der Nutzer von diesem Zeitraum an ein wichtiger Bestandteil, da er nun selbst ein Teil vom Internet ist. Er erstellt eigene Inhalte und teilt Informationen.

 

  • Auch das Cloud Computing war eine entscheidende und wichtiger Veränderung im Internet

 

  • Erstmals war vom Web 2.0 im Jahre 2003 die Rede. Mittlerweile gibt es aber schon weitere Entwicklungsstufen, weshalb das Web 2.0 ziemlich ins Alter gekommen ist.

 

Kostenloses SEO Strategiegespräch

In einem kostenlosen SEO Strategiegespräch, decken wir ungenutzte Potenziale auf und erarbeiten eine Strategie, damit Du auf Google erfolgreicher wirst.

Was sind die wichtigsten Merkmale von Web 2.0?

Mit Einführung vom Web 2.0 war im Internet erstmals Schluss mit einseitiger Kommunikation. Anstatt dass Nutzer immer nur Inhalte konsumiert haben, waren sie von nun an ein Teil vom Internet.

Hier kommt auch das bekannte Social Media zum Einsatz, bei dem die Nutzer selbst entscheiden, welche Inhalte sie teilen möchten. Darüber hinaus ist es seitdem Gang und Gebe, Inhalte zu kommentieren und auf andere zu antworten.

Bei der Erstellung und Verbreitung von eigenen Inhalten ist beim Web 2.0 häufig auch vom User Generated Content die Rede.

 

Hier hat sich das Web 2.0 hauptsächlich abgespielt:

 

  • Soziale Netzwerke
  • Blogs
  • Microblogs wie beispielsweise Twitter
  • Wikis
  • Foren
  • Online-Abstimmungen
  • Online-Wahlen

 

Worin unterscheidet sich das Web 2.0 vom Web 1.0?

Mit der Einführung vom Web 2.0 wurde das Web 1.0 abgelöst. Worin unterscheiden sich eigentlich die beiden Versionen?

 

Ein Vergleich:

 

  • Im Web 1.0 waren viele Nutzer eigenständig im Internet unterwegs und konsumierten hier Inhalte. Im Web 2.0 hingegen waren sie miteinander vernetzt und haben verstärkt gemeinsam Inhalte diskutiert. In Foren, sozialen Netzwerken, Blogs und Microblogs tauchten immer häufiger Kommentarspalten auf.
  • Gleichzeitig wurden mit der Einführung vom Web 2.0 die herkömmlichen Nutzer vom Konsument zum Produzent. Beide Begriffe sind vereint auch als sogenannter „Prosument“ bekannt. Nutzer erstellen also nicht nur ihre eigenen Inhalte, sondern teilen sie gleichzeitig mit anderen.

 

Ich bin einer der führenden SEO Experten Deutschlands

Ich bin bekannt aus großen Medien wie Stern, GoDaddy, Onpulson & dem Frühstücksfernsehen und habe bereiuts über 100+ namenhafte Kunden auf Google erfoglreich gemacht.

 

Fazit zum Thema Web 2.0

Die Einführung vom Web 2.0 war ein entscheidender und wichtiger Schritt. Denn dadurch wurde im Internet ein neues Zeitalter eingeführt, bei dem Nutzer verstärkt miteinander kommunizierten. Anstatt Inhalte immer nur zu konsumieren, haben Nutzer eigene erstellt, mit anderen Nutzern geteilt und dementsprechend auch in Form von Kommentaren, Likes und Co. interagiert.

 

Weitere Glossar-Artikel

Interessante Blog-Artikel

Sichere dir jetzt Dein kostenloses Strategiegespräch

Google Logo
Google Bewertung
Basierend auf 137 Rezensionen