TELEFON +49 (0) 176 204 801 64    EMAIL hallo@timospecht.de
Was ist der Google Knowledge Graph?

Google Knowledge Graph

was der google knowledge graph ist von Timo Specht erklärt

Der Google Knowledge Graph ist ein überaus informatives und wissenswertes Tool. Er gehört zum Universal & Extended Search und ist eine starke Bereicherung der organischen Suchergebnisse. Der Knowledge Graph wird beispielsweise häufig rechts von den SERPs angezeigt, wenn Nutzer nach prominenten Persönlichkeiten googeln.

was ist ein Knowledge Graph?

Beim Knowledge Graph handelt es sich um nichts anderes als eine Wissensdatenbank. Hier werden wichtige Informationen zu einer Suchanfrage strukturiert aufgearbeitet und so angezeigt, dass sie für den Google-Nutzer informatives Wissen darstellen. Dabei werden Entitäten miteinander verknüpft, mit entsprechenden Attributen erweitert und letztendlich präsentiert.

wie ist der knowledge Graph aufgebaut?

Erstmals hat Google den Knowledge Graph im Jahre 2012 eingeführt. Die Erweiterung wird auf Computern als Widgets direkt rechts neben den Suchmaschinenergebnissen angezeigt. Nutzern mit Mobilgeräten (Smartphones) wird der Knowledge Graph oberhalb der organischen Suchergebnisse angezeigt. Erkennt Google hinter einem vom Nutzer eingegebenen Keyword eine semantische Entität, wird der Knowledge Graph zu dem entsprechenden Thema angezeigt.

Dazu zählen:

  • Bekannte Menschen und Persönlichkeiten
  • Orte
  • Bekannte Ereignisse und Sachverhalte

Gleichzeitig greift Google dabei auf verschiedene nützliche Fakten und Bilder zurück, um dem Nutzer ein informatives Ergebnis zu liefern.

Ein Blick auf den Knowledge Graph zeigt, dass er die folgenden Elemente enthält:

  • Relevante Bilder inkl. Link zur Google-Suche
  • Textausschnitt
  • Wichtige Fakten und Informationen zu einer Person, einem Ort oder Unternehmen
  • Passende strukturierte Daten mit den entsprechenden informativen Details
  • „Andere suchten auch“-Feld mit ähnlichen Suchbegriffen

wann taucht der knowledge graph in den Serps auf?

Stellt ein Nutzer eine Suchanfrage, schaut sich Google nach entsprechenden Fakten um, die zu der konkreten Frage passen. Dabei gibt es verschiedene Auslöser, die für die Anzeige vom Knowledge Graph führen können. Dabei kommen verschiedene Suchanfragen infrage, um den Knowledge Graph zu aktivieren.

Bei dem Suchbegriff muss es sich nicht zwingend um eine Frage handeln (Beispiel: Wie heißt der CEO von Google?). Auch normale einzelne Suchwörter können dazu führen, dass der Knowledge Graph ausgegeben wird.

In folgenden Fällen kann der Knowledge Graph aktiviert werden:

Suchanfragen zu…

  • …Unternehmen und deren bekannte Personen
  • …berühmte Persönlichkeiten
  • …Verwandte von bekannten Personen oder berühmten Persönlichkeiten
  • …Sachbüchern, Romanen, Filmen oder Musikalben
  • …Rezepten
  • …Definitionen (Was ist Ultra HD?)
  • …Umrechnung von Einheiten oder Rechenaufgaben
  • …Nahrungsmitteln (z.B. über den Nährgehalt)
  • …Entfernungen (Wie viele Kilometer sind es von Hannover nach München?)

FAZIT ZUM THEMA google knowledge graph

Mittlerweile ist der Knowledge Graph zu einem häufig verwendeten Widget geworden. Findet Google passende aufbereitete Informationen, werden sie als Graph informativ dargestellt. So beispielsweise, wenn ein Suchbegriff zu einer bekannten Persönlichkeit oder zu einem Unternehmen eingegeben wird.