TELEFON +49 (0) 176 204 801 64    EMAIL hallo@timospecht.de
Was ist SERP? Und wie man gutes Ranking erzielt

SERP

Was SERP ist von TImo Specht erklärt

Gibt ein Nutzer in einer Suchmaschine ein Keyword ein und sendet die Suchanfrage ab, erscheinen die Suchergebnisse. Hier ist auch von der sogenannten SERP (Search Engine Result Page) die Rede.

was ist serp?

Der Begriff SERP kommt aus dem englischen und bedeutet ausgeschrieben so viel wie „Search Engine Result Page“. Übersetzt heißt es also Suchergebnisseite.

Sendet ein Nutzer eine Suchanfrage ab, erhält in der SERP die entsprechenden Suchergebnisse. Während die Ergebnisse früher statisch und sehr einseitig waren, sind sie heute dynamisch und von mehreren Faktoren abhängig. So beispielsweise, in welchem Land und welcher Region sich ein Nutzer befindet.

Viele SEOs und Webmaster sind stets darum bemüht, in den SERPs so weit wie möglich nach oben zu kommen. Denn je höher die Position ist, desto besser fallen die Klickraten aus. Und das hat unterm Strich mehr Traffic zur Folge.

wie ist die Serp aufgebaut?

In den letzten Jahren war sehr gut zu beobachten, wie sich die SERP stetig weiterentwickelt hat. Früher wurden hier in Suchmaschinenergebnissen von Google und Co. lediglich einfache Ergebnisboxen, auch als Snippets bekannt, angezeigt.

Doch heute liefern sie weitaus mehr. Je nach Art des Contents auf der Zielseite werden die Informationen in den SERPs auch als Infoboxen angezeigt. Diese sind alternativ auch als Knowledge Graphen bekannt. Welche Art Infobox der Nutzer angezeigt bekommt, entscheidet die Suchmaschine eigenständig. Hierbei kann es aber helfen, die Informationen auf einer Website mit strukturierten Daten zu implementieren.

Suchen Nutzer beispielsweise nach einem berühmten Sportler, wird eine entsprechende Infobox mit allen wichtigen Fakten (Geburtsort, Alter, Werdegang und Co.) angezeigt. Darüber hinaus gibt es andere Infobox Arten mit beispielsweise FAQs, Rezepten oder Videos.

Ziel ist es also, Nutzern ausschließlich relevante und hochwertige Inhalte auszugeben, damit sie hiervon den größtmöglichen Nutzen erhalten.

Welche faktoren spielen für die ausgabe in den serps eine rolle?

Zu Beginn von Google und anderen Suchmaschinen waren die SERPs noch weitestgehend statisch. So fielen die einzelnen Länderversionen bei nahezu allen Nutzern identisch aus. Doch heute sieht es mittlerweile ganz anders aus.

Die Suchmaschinenergebnisse sind weitestgehend dynamisch und ihre Ausgabe von verschiedenen Faktoren abhängig.

Im Folgenden sind Faktoren und Signale für die SERPs aufgeführt:

  • Historie im Browser: Suchmaschinen speichern in Cookies Informationen zu bisherigen Suchanfragen ab. Dementsprechend können sie Einfluss auf die weiteren zukünftigen Suchanfragen haben.
  • Standort: Mittlerweile spielt es auch eine wichtige Rolle, wo sich der Nutzer gerade befindet (Stichwort Local SEO). Hat ein Nutzer die Geo-Lokalisierung aktiviert und gibt beispielsweise „Chinesisches Restaurant“ ein, erhält er in den SERPs entsprechende Ergebnisse von chinesischen Restaurants in der Stadt, in der er sich gerade befindet. Hier erfolgt beispielsweise die Ausgabe von Suchergebnissen in Google Maps.
  • Endgerät: Gibt ein Nutzer einen Suchbegriff von einem mobilen Gerät aus ein, erhält er entsprechende Ergebnisse, die für ein Tablet oder Smartphone optimiert sind. Dadurch soll das Nutzererlebnis positiv gestaltet werden.
  • Eingeloggte Nutzer: Nicht selten sind Nutzer von Suchmaschinen beispielsweise mit ihrem Google Account eingeloggt. Gemäß der bisherigen Nutzung erhalten sie also andere und unter Umständen optimierte Suchergebnisse.

FAZIT ZUM THEMA SErp

Machen SEOs ihre Hausaufgaben und optimieren ihre Website, werden Sie unter Umständen in den SERPs weiter oben angezeigt. Die Suchmaschinenergebnisse bieten Nutzern mittlerweile viele hilfreiche Ergebnisse und Informationen. So stehen nicht nur Websites mit Text-Content, sondern auch Bildern, Videos und Google-Maps Karten zur Verfügung. Hier finden Interessenten schnell und einfach alles, was sie benötigen.