SEO Glossar: Click Through Rate - Alles was Du wissen musst!

Inhaltsübersicht

 

Kurz und knapp: Was ist die Click-Through-Rate

Mit der Click-Through-Rate messen Werbebetreibende, wie effizient Werbekampagnen und Werbebanner im Einzelnen sind. Dabei wird das Verhältnis zwischen Klicks auf eine Werbeanzeige zu den insgesamt angezeigten Impressionen berechnet.

Was bedeutet Click-Through-Rate?

Im Online Marketing Bereich wird die Click-Through-Rate (kurz CTR) häufig auch als Klickrate bezeichnet. Wird eine Werbeanzeige geschaltet, erzielt sie eine bestimmte Anzahl an Impressionen und Klicks, die darauf getätigt werden. Mittels einfacher Berechnung besteht nun die Möglichkeit, die CTR zu berechnen:

(Anzahl der Klicks) / (Anzahl der Werbe-Impressionen)

Beispiel:

20 Klicks / 1.000 Impressionen = 2% CTR

Doch nicht nur bei Werbeanzeigen, sondern auch in den Suchmaschinenergebnissen und somit dem SEO spielt CTR eine wichtige Rolle. Denn sie gibt Aufschluss darüber, wie oft eine Website angeklickt wird, wenn sie in den Suchmaschinenergebnissen erscheint. Fällt die CTR hier schlecht aus, können Meta-Titel und Meta-Description entsprechend optimiert werden. Dadurch kann die Klickrate erhöht werden.

Kostenloses SEO Strategiegespräch

In einem kostenlosen SEO Strategiegespräch, decken wir ungenutzte Potenziale auf und erarbeiten eine Strategie, damit Du auf Google erfolgreicher wirst.

Welche Click-Through-Rate Typen gibt es?

Ein Blick auf die folgenden CTR Typen zeigt, in welchen Bereichen sie Verwendung finden:

  • CTR bei Bannerwerbung: Wird im Internet Werbung geschaltet, finden Werbebetreibende mithilfe der CTR heraus, wie klickstark und somit effizient ein einzelner Werbebanner ist. Dementsprechend können die besten Werbeanzeigen ermittelt werden.
  • CTR im Affiliate Marketing: Verbauen Affiliates Werbeanzeigen auf ihren Websites hilft die CTR dabei, die Höhe der Klickrate zu ermitteln. Denn hier gilt: Je höher die CTR, desto mehr User klicken auf eine Anzeige. Das kann folglich mehr Leads und/oder Sales bedeuten.
  • CTR in der Suchmaschinenoptimierung: Möchten Websitebetreiber ihre Seite optimieren, spielt auch die CTR eine wichtige Rolle. Denn so finden Betreiber heraus, wie ansprechend und interessant die Snippets (Titel und Description) ihrer Seite gestaltet sind.
  • CTR im Suchmaschinenmarketing: Schalten Werbebetreibende in Werbenetzwerken wie Google Ads Anzeigen, hilft ein Blick auf die CTR. Sie gibt Aufschluss darüber, wie effizient geschaltete Werbeanzeigen letztendlich sind. Dabei spielt es keine Rolle, welche Art Werbeanzeige geschaltet wird.

 

Wie erfolgt die Aufzeichnung von Click-Through-Raten?

Je nachdem, welchen Click Through Rate Typ du ermitteln möchtest, kannst du dich verschiedener Tools bedienen.

So besteht beispielsweise bei Google Analytics oder in der GOOGLE SEARCH CONSOLE die Möglichkeit, alle CTR Daten deiner Website zu ermitteln. So kannst du entsprechend reagieren und ggf. Optimierungen der Snippets vornehmen. CTRs werden aber auch von vielen anderen gängigen SEO Tools ermittelt und angezeigt.

Schaltest du Werbung in einem Werbenetzwerk, erhältst du in der Anzeigenübersicht Aufschluss darüber, wie hoch die CTR einzelner Ads ist.

Ich bin einer der führenden SEO Experten Deutschlands

Ich bin bekannt aus großen Medien wie Stern, GoDaddy, Onpulson & dem Frühstücksfernsehen und habe bereiuts über 100+ namenhafte Kunden auf Google erfoglreich gemacht.

Fazit zum Thema Click-Through-Rate

Wer Werbung schaltet oder Suchmaschinenoptimierung betreibt, für den ist die Click Through Rate (kurz CTR) von wichtiger Bedeutung. Sie gibt an, wie das Verhältnis der Klicks auf eine Anzeige zu den angezeigten Impressionen ist. Nach einer gewissen Laufzeit besteht die Möglichkeit, Optimierungen vorzunehmen, um die CTR entsprechend zu verbessern.

Weitere Glossar-Artikel

Interessante Blog-Artikel

Sichere dir jetzt Dein kostenloses Strategiegespräch

Google Logo
Google Bewertung
Basierend auf 137 Rezensionen