TELEFON +49 (0) 176 204 801 64    EMAIL hallo@timospecht.de
Was ist ein Nofollow Link? Und wann er sinnvoll ist

Nofollow Link

Was nofollow links sind von Timo Specht erklärt

Der Nofollow Link ist ein wichtiges HTML-Attribut bei der Suchmaschinenoptimierung. Auf Wunsch wird er einer Verlinkung hinzugefügt, um hier keine Linkpopularität an die verlinkte Seite weiter zu vererben.

was ist ein nofollow link?

Auf Websites ist es Gang und Gäbe, Seiten und Dokumente zu verlinken. Dabei besteht die Möglichkeit, einen Nofollow Link einzufügen. Dieser ist auch als Nofollow-Attribut (rel=“nofollow“ und content=“nofollow“) bekannt.

Wird ein Nofollow Link gesetzt, hat das Auswirkungen auf den Linkjuice (auch als Linkkraft bezeichnet). Denn in diesem Falle wird sie nicht weitergegeben, da Suchmaschinen dem Link nicht mehr folgen.

Somit haben Webmaster und SEOs die Möglichkeit, Linkjuice-Flüsse besser und gezielter zu kontrollieren.

Ursprünglich wurde der Nofollow Link im Jahre 2005 von Google ins Leben gerufen. Ziel war es hierbei zu verhindern, dass massenweise Links in beispielsweise Gästebüchern, Foren und Blogkommentaren gesetzt werden. Denn diese werden teilweise sogar automatisch generiert und liefern keinen großen Mehrwert.

Einige SEOs nutzten diese Möglichkeit damals gezielt aus, indem sie viele Links auf ihre Projekte und deren Unterseiten steuerten. Doch mit der Einführung des Nofollow-Attributes gehörte das der Vergangenheit an.

wie funktionieren Nofollow links?

Um einen Nofollow Link zu setzen, wird ganz normal das entsprechende Attribut gesetzt.

Beispiel:

<a href=”http://www.domain.de/” rel=”nofollow”>Linktext</a>

Möchten Webmaster nicht nur einzelne Verlinkungen, sondern alle Links innerhalb einer Seite mit Nofollow ausstatten, ist auch das möglich:

<meta name=”robots” content=”nofollow” />

So können beispielsweise Forenbetreiber dieses Attribut direkt im Header platzieren, sodass es auf allen Unterseiten Wirkung zeigt.

Doch welche Wirkung haben Nofollow Links eigentlich?

  • Wird in einem Link das Nofollow Attribut gesetzt, folgen Suchmaschinen-Crawler dem verlinkten Inhalt nicht
  • Zusätzlich wird kein Linkjuice, also keine Linkkraft an die verlinkte Seite weitergegeben

wann und wo ist das nofollow attribut sinnvoll?

  • Verlinkungen auf nicht vertrauenswürdige Seiten: Möchtest du keine Verantwortung für verlinkte Inhalte übernehmen, macht Nofollow Sinn. So beispielsweise, wenn Gäste in einem Kommentar einen Link setzen können.
  • Steuerung vom Linkjuice: Möchten SEOs keinen wertvollen Linkjuice auf unbedeutende Seiten (z.B. Impressum und Datenschutzhinweise) senden, macht auch hier der Nofollow Tag Sinn
  • Gekaufte Links: Handelt es sich bei einer Verlinkung um einen gekauften Link? Dann sollte er entsprechend markiert werden. Zusätzlich sollte hier bei Affiliate Links, Gastbeiträgen, Paid Advertising und Pressemeldung eine Kennzeichnung erfolgen.

welchen einfluss haben nofollow links auf die suchmaschinenoptimierung?

Ob und welchen Einfluss Nofollow Links auf die Suchmaschinenoptimierung haben, ist unter SEOs umstritten. Während einige den Links gar keine Wirkung nachsagen, sind sie bei anderen ein wichtiger Bestandteil.

Fakt ist: Nofollow Links gehören zu einem natürlichen Link-Profil dazu und sollten keinesfalls vernachlässigt werden. Das wird allerspätestens dann klar, wenn eine Backlink-Profil-Analyse der Konkurrenz durchgeführt wird.

FAZIT ZUM THEMA Nofollow links

In bestimmten Situationen und Fällen wie Affiliate Links oder Pressemeldungen macht ein Nofollow Link durchaus Sinn. Denn hiermit besteht die Möglichkeit, Linkkraft sinnvoll zu steuern oder für nicht vertrauenswürdige Verlinkungen in Gastbeiträgen keine Verantwortung zu übernehmen. Zu einem natürlichen Linkprofil gehören Nofollow Links einfach dazu!