TELEFON +49 (0) 176 204 801 64    EMAIL hallo@timospecht.de
Was ist ein Ankertext und wozu dient er?

Ankertext

was ist ein Ankertext, wie sollte er richtig gesetzt sein und warum wirkt sich dieser positiv auf dein Ranking in Sachen SEO aus, von Timo Specht erklärt

Was ist ein ankertext?

Ein Ankertext ist ein klickbares Textelement, was zu einer Unterseite oder externen Website führt. Er ist alternativ auch als Linktext, Anchortext oder Verweistext bekannt. Häufig sind derartige Ankertexte auffällig farblich oder unterstrichen hervorgehoben.

Was genau ist ein Ankertext eigentlich?

Klicken Nutzer auf einen Hyperlink der zu einer anderen Internetseite oder zu einem Dokument führt, ist von einem Ankertext die Rede. Er ist besonders hervorgehoben und hebt sich vom restlichen Text ab, um zum Klicken zu animieren. Im besten Falle beschreibt ein Ankertext, was den Nutzer auf der verlinkten Seite oder auf dem Dokument erwartet.

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, zusätzlich einen Mouse-Over-Effekt hinzuzufügen. Er sorgt dafür, dass der Ankertext visualisiert wird und dadurch noch besser auffällt.

Fährt der Nutzer mit der Maus über den Link, wird der Ankertext mitsamt Link optisch vergrößert und hervorgehoben. Der restliche Text drum herum bleibt jedoch unverändert, sodass ein eindeutiger Link erkennbar ist.

Des Weiteren ist das Setzen von Ankertexten ein wichtiger Bestandteil der Suchmaschinenoptimierung. Sie dienen dazu, Suchmaschinen die Google Signale bei der internen und externen Verlinkung zu senden.

wie funktioniert ein Ankertext und wie ist er aufgebaut?

Klickt der Nutzer auf deinen Ankertext, gelangt er entsprechend auf die verlinkte Zielseite. Sowohl URL der Zielseite, als auch der dazugehörige Ankertext sind im HTML-Code hinterlegt. Zudem spielt es keine Rolle, ob der Ankertext auf eine interne oder externe Seite verlinkt.

Ziel sollte es sein, als Ankertext möglichst einen aussagekräftigen Text zu wählen. Er sollte thematisch zur Zielseite passen und dem Nutzer einen Anreiz auf den Inhalt geben.

wie wichtig sind ankertexte in bezug auf seo?

Suchmaschinen wie Google werten dauerhaft die Verlinkung einer Internetseite aus. Dabei wird der Ankertext mit einbezogen, um die gesamte Verlinkung zu bewerten. Aus diesem Grund ist es wichtig, auf eine möglichst natürliche Verlinkung zu achten.

Denn Google ist ständig darum bemüht einen künstlichen Linkaufbau zu erkennen und diesen von einem natürlichen Linkaufbau zu unterscheiden. Bestes Beispiel ist das im April 2012 eingeführte Penguin Update. Dieser Algorithmus erkennt eigenständig die zu starke Verwendung bzw. den Missbrauch von Keywords, was auch als Keyword Stuffing bekannt ist. Dementsprechend erfolgt eine Abstrafung der Seite, was sich negativ auf das Ranking auswirkt.

Aus diesem Grund sollten die Ankertexte keinesfalls zu allgemein gehalten werden und beispielsweise keine allgemeinen oder simplen Keywords enthalten. Hier punkten vielmehr einzelne Stichwörter oder kurze Sätze, die den Inhalt der Zielseite etwas näher beschreiben.

Auch in puncto Barrierefreiheit spielen Ankertexte eine wichtige Rolle. Sind Personen sehbehindert oder gar blind, hilft ein guter Ankertext dabei, sich besser zurechtzufinden. Denn in diesem Falle wird der Text mitsamt Ankertexten von einem Screenreader ausgelesen.

FAZIT ZUM THEMA ankertext

Nicht nur die Art der Links, sondern auch deren Beschreibung sollte gut durchdacht sein. Denn Ankertexte sind ein wichtiger Bestandteil der Suchmaschinenoptimierung. Interne und externe Links sind ein wichtiges Rankingsignal, weshalb einzelne Links bedacht und keinesfalls zu allgemein (Keyword Stuffing) beschrieben werden sollten. Hierbei punkten aussagekräftige und professionelle Ankertexte, damit sich User gut zurechtfinden.