TELEFON +49 (0) 176 204 801 64    EMAIL hallo@timospecht.de
Was sind Bing Ads? mehr Reichweite und Traffic erreichen

Bing Ads

was bing ads sind und wie sie dem unternehmen dienen von Timo Specht erklärt

Bing Ads bietet die Möglichkeit, Online-Werbung über die Netzwerke der Suchmaschinen Bing und Yahoo! zu schalten. Sie stellen eine Alternative zum bekannten Google Ads-System dar und wird pro Klick auf eine Anzeige berechnet.

Was sind bing ads?

Auch wenn vielerorts das Traffic Netzwerk noch als Bing Ads bekannt ist, wurde es mittlerweile zu „Microsoft Advertising“ umbenannt. Bing Ads steht für das Schalten von bezahlter Werbung im sogenannten Microsoft Search Network. Also auf allen dazugehörigen Suchmaschinen und Partnerseiten, die Microsoft verwaltet.

Wurde eine Anzeige erstellt, wird sie darüber hinaus nicht nur auf Bing, sondern auch auf bekannten Seiten wie Yahoo!, AOL und MSN geschaltet.

Auf Wunsch sind die Werbeanzeigen individuell anpassbar, um seine gewünschte Zielgruppe zu erreichen. So erhalten Unternehmen mit ihren Online-Marketing-Strategien die Möglichkeit, gezielte Marketing-Kampagnen umzusetzen.

wie funktionieren bing ads?

Nachdem Interessenten und Unternehmen einen Account auf Bing Ads erstellt haben, können sie ihre erste Anzeige anfertigen. Dabei stehen verschiedene Anzeigeformen zur Verfügung. Grundsätzlich ist zwischen Suchanzeigen und Inhaltsanzeigen zu unterscheiden. Unter anderem unterscheiden sich die beiden Anzeigen-Typen in ihrer Plattform, auf der sie veröffentlicht werden.

Aber es gibt auch noch weitere Unterschiede:

Suchanzeigen

  • Erscheinen ausschließlich in den Such-maschinenergebnissen von Bing und Yahoo!
  • Es werden Gebote auf einzelne Keywords gegeben
  • Suchanzeigen richten sich nach der Suchanfrage des Nutzers

Inhaltsanzeigen:

  • Erscheinen auf den Partnerseiten vom Microsoft Audience Network
  • Es werden Gebote auf Keywords, Website- und Netzwerkplatzierungen abgegeben
  • Inhaltsanzeigen richten sich nach dem Inhalt (Art der Websites), die ein Nutzer öffnet
  • Unternehmen haben keine Möglichkeit, gezielte Werbeplattformen auszuwählen

Bei Bing Ads kommt das Pay-per-Click (CPC) zum Einsatz. Das heißt, dass Werbebetreibende nur dann zahlen, wenn ein Nutzer auf eine Anzeige geklickt hat. Je nach Wettbewerb, Qualität der Keywords und Qualität der Anzeige und der CTR wird der Preis bestimmt und fällt demnach unterschiedlich aus.

Möchten Werbekunden also in den Suchmaschinen weiter oben angezeigt werden, gilt es diese Punkte zu beachten:

  • Wie hoch ist das Gebot bei einem bestimmten Suchbegriff? Hierbei erfolgt ein Vergleich mit der Konkurrenz
  • Wie hoch ist die Click Through Rate (CTR)? Also wie häufig wurde eine Werbeanzeige angeklickt?
  • Wie groß ist die Übereinstimmung der Anzeige und dem Keyword mit dem Inhalt der Website?

für wen sind bing ads interessant?

Möchten Unternehmen ihre Reichweite und den Traffic steigern, bietet Bing Ads eine hervorragende Möglichkeit an. Langfristig gesehen können sie hiermit neue potentielle Interessenten und gleichzeitig Neukunden generieren.

Vor allem für international handelnde Unternehmen ist Bing Ads interessant, da hier der Marktanteil außerhalb von Deutschland größer ist. Ein weiterer wichtiger Punkt ist, dass viele Firmen-Computer standardmäßig mit Windows arbeiten und dort die Suchmaschine Bing voreingestellt ist. Mitarbeiter nutzen also die Suchmaschine, um relevante Ergebnisse zu finden.

Möchten kleine bis mittlere Unternehmen günstig Werbung schalten, stellt Bing Ads eine gute Alternative zum Google Ads Netzwerk dar.

FAZIT ZUM THEMA bing ads

Bing Ads bietet die Möglichkeit an, zielgruppenspezifische Werbeanzeigen zu schalten. Dabei wird zwischen Inhaltsanzeigen und Suchanzeigen unterschieden. Die Schaltung der Anzeigen erfolgt in eigenen Suchmaschinen, aber auch auf Partnerseiten. Kleine und mittlere Unternehmen erhalten hier die Chance, langfristig mehr Reichweite und Traffic zu erzeugen.