TELEFON +49 (0) 176 204 801 64    EMAIL hallo@timospecht.de
Was ist Google Trends? das Prognosetool für Keywords

Google Trends

Was Google Trends ist und wie es Prognosen über das Suchverhalten von Kunden zeigt von Timo Specht erklärt

Google Trends zeigt, wie viele Suchanfragen in einem bestimmten Zeitraum getätigt wurden. Gleichzeitig wird angegeben, in welcher Relation die Suchbegriffe zum gesamten Suchvolumen stehen. Trends spiegelt somit das Interesse der Nutzer wider und dient hervorragend als Prognosetool.

Was ist google trends?

Häufig kommt es zu angesagten Trends, nach denen sich Suchmaschinennutzer auf Google umschauen. So geht es beispielsweise um brandheiße Themen in der Politik, beim Sport oder bei Filmstars. Doch welche Suchbegriffe und Themen werden hier besonders häufig gesucht, sodass sie sich für die Erstellung von einem Beitrag lohnen? Google Trends gibt Aufschluss darüber.

In dem Online-Suchwerkzeug Google Trends geben Interessenten ein beliebiges Keyword, Thema oder Phrasen ein. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, einen bestimmten Zeitraum auszuwählen. Anschließend werden die entsprechenden Ergebnisse angezeigt.

Wichtig ist dabei zu wissen: Die Suchergebnisse werden in Relation zum eigentlichen totalen Suchaufkommen angezeigt. Zudem sind die Ergebnisse nach Ländern und Regionen filterbar.

wie funktioniert google trends?

Im Folgenden sind entscheidende und wichtige Funktionen von Google Trends aufgeführt:

  • Wird auf Google Trends nach einem bestimmten Suchbegriff gesucht, können Nutzer zusätzlich Länder und Städte filtern. Auch eine Sortierung nach dem Zeitraum ist möglich. So besteht beispielsweise die Möglichkeit herauszufinden, wie es um den Suchbegriff „SEO“ in einem Monat für die Stadt Hannover steht.

  • Zusätzlich können Kategorien ausgewählt werden, um die Suchergebnisse zu verfeinern. So lassen sich die Keywords nach News, Google Shopping, YouTube oder der Bildersuche sortieren.

  • Bei den von Google angezeigten Trends und somit angesagten Suchanfragen handelt es sich um keine tatsächlichen Suchanfragen. Vielmehr sind die Trends in einer bestimmten Kategorie eine Prognose, in welche Richtung eine Suchanfrage gehen kann. Hierbei handelt es sich also um keine tatsächlichen Daten.

  • Oftmals ist es für Blogger und Marketer hilfreich, mehrere Suchbegriffe miteinander zu vergleichen. Auch das ist selbstverständlich mit Google Trends möglich. So ist es beispielsweise sinnvoll, ein Keyword und dessen Abwandlungen oder Synonyme einzugeben. Oftmals ergeben sich hier überraschende Ergebnisse und Trends.

welche bedeutung hat google Trends für SEO?

Mit Google Trends machen SEOs und Marketer potentielle Keywords ausfindig, die zukünftig verstärkt gesucht werden. So können Websites wie Online-Shops oder Blogs auf diese Keywords optimiert werden, um zukünftig mehr Traffic zu erhalten.

Hierbei ist allerdings darauf zu achten, dass die Keywords auch mit der Website relevant sind. Hier ist auch wieder die Filterung der Kategorien sinnvoll, um beispielsweise bestimmte Keywords via Google Shopping ausfindig zu machen.

Google Trends unterstützt aber auch dabei, Keywords mit einer sinkenden Prognose ausfindig zu machen. Sie sind möglicherweise fehl am Platze und könnten in Zukunft nicht mehr so viel Traffic erzeugen. Entsprechend können sie ausgegliedert werden.

FAZIT ZUM THEMA google trends 

SEOs, Blogger und Marketer profitieren stark von Google Trends und erhalten interessante Prognosen, um neue potentiale Keywords zu entdecken. Aber auch Keywords mit einem negativen Trend lassen sich hiermit ausfindig machen. Auf Wunsch sind Suchbegriffe nach Kategorien, Regionen und bestimmten Zeiträumen filterbar.