TELEFON +49 (0) 176 204 801 64    EMAIL hallo@timospecht.de
Was ist der Googlebot? und wie du in dessen Index erscheinst

Googlebot

was der googlebot ist und wie er dir verhilft, im Suchmaschinenindex von Google zu landen, weit oben gerankt zu werden und somit bei Google auf der ersten Seite zu erscheinen, von Timo Specht erklärt

Der Googlebot wird häufig auch als Crawler bezeichnet. Er ist ein spezielles Programm, was das Internet nach diversen Unterseiten, Dateien und Dokumenten durchforstet. Ist das Dokument interessant und relevant, wird es gemerkt, gespeichert und zu guter Letzt indexiert.

Was ist ein Googlebot?

Das Internet entwickelt sich sekündlich weiter. Neue Seiten kommen und gehen, Inhalte werden verändert. Umso wichtiger ist es, derartige Aktualisierungen schnell und einfach zu entdecken. Und genau hier kommt der Googlebot ins Spiel.

Er sucht im gigantischen World Wide Web nach neuen oder veränderten Websites und Inhalten. Er betrachtet die Dokumente genauer, sammelt deren Informationen und bereitet sie entsprechend für die Google Suche vor. Anschließend werden die gemerkten Informationen und Daten gespeichert und letztendlich in den Suchindex geholt.

Gibt nun ein Interessent einen Suchbegriff in die Suchmaske von Google ein, erhält er die entsprechenden Ergebnisse. Dabei greift die Suchmaschine nicht direkt auf das Internet, sondern auf den Index von Google zu. Und der wurde vom Googlebot zusammengestellt.

Zwischenzeitlich werden die vom Googlebot gesammelten Daten noch bewertet und mit dem Ranking Algorithmus verglichen. Anschließend erscheint eine Seite auf einer entsprechenden Platzierung in den SERPs.

wie funktioniert der googlebot?

Der Googlebot wird häufig auch als Webcrawler bezeichnet und schaut sich in regelmäßigen Abständen auf Websites um. Wie oft ein Bot vorbeischaut, legt das Crawl Budget fest. Es richtet sich danach, über wie viele eingehende Links eine Domain verfügt und wie hoch der PageRank ist.

Ein Besuch dauert in der Regel nur wenige Sekunden, dann zieht der Googlebot auch schon weiter. In diesem Zeitraum durchforstet der Bot den kompletten Inhalt nach möglichen neuen Links und veränderten Inhalten. Anschließend wird ein Vergleich der Seite durchgeführt, die sich im Cache befindet. Je nachdem wie groß die Veränderungen sind, erfolgt eine Veränderung im Suchindex oder nicht.

Befindet sich ein normaler, statischer Code auf einer Website, kann der Bot ihn problemlos lesen. Anders sieht es allerdings bei Domains mit dynamischem Inhalt aus. Diese kann Google nur schwer bis gar nicht nachvollziehen. Doch auch hier arbeitet die Suchmaschine an einer Lösung.

wie wird man vom Googlebot gefunden?

Da der Googlebot sich von Website zu Website durcharbeitet, ist eine Verlinkung sinnvoll. Gleichzeitig sorgen Verlinkungen dafür, dass das Ranking einer Website steigen kann. Sieht der Bot eine neue verlinkte Seite die er noch nicht kennt, besucht er sie und schaut sich neugierig um.

Eine zweite mögliche Variante ist die Eintragung der Domain in die Google Search Console. Vor allem Websitebetreiber von neuen Domains profitieren davon und senden Google das Signal, dass sie existieren. Wurde eine Seite frisch in die Search Console eingetragen, dauert es oftmals nicht lange, bis der Googlebot vorbeischaut.

FAZIT ZUM THEMA googlebot

Um im Suchmaschinenindex von Google zu erscheinen und hier gelistet zu werden, ist der Googlebot unabdingbar. Er ist dafür zuständig, sich nach veränderten oder neuen Inhalten auf einer Domain umzuschauen. Der Vorgang dauert nur wenige Sekunden und vergleicht sie mit den Daten im Cache, ob mögliche Veränderungen vorliegen.