TELEFON +49 (0) 176 204 801 64    EMAIL hallo@timospecht.de
Was ist der Mobile First Index? das heutige Must-have

Mobile first Index

Der Mobile First Index nimmt ausschließlich Websites auf, die über eine mobile Version verfügen. Denn immer mehr Internetnutzer verwenden mobile Endgeräte wie Smartphones oder Tablets.

Was ist der mobile first index?

Beim Mobile First Index handelt es sich um einen reinen Suchmaschinenindex, der ausschließlich mobile Websites aufnimmt. Um aufgenommen zu werden und in den Index zu gelangen, muss eine Seite also rein über mobile Informationen und Merkmale verfügen.

Ziel vom Mobile First Index ist es, für Suchmaschinennutzer eine positive Erfahrung zu bieten. So werden Seiten im Mobile First Index beispielsweise in der richtigen Größe angezeigt und laden schnell.

Unabhängig vom Mobile First Index sollten sich Websiteinhaber ohnehin darum bemühen, ihre Seite für mobile Endgeräte zu optimieren. Dazu gehört beispielsweise ein Responsive Design. Denn immer mehr Nutzer verwenden derartige mobile Geräte wie Smartphones oder Tablets.

wie funktioniert der mobile first index?

Vom Grundprinzip her funktioniert der Mobile First Index genauso wie der herkömmliche Index, in dem auch „Desktop-Websites“ landen. Allerdings werden hier ausschließlich reine mobile Seiten aufgenommen, die vollständig mobile-konform sind.

Um in den Mobile First Index aufgenommen zu werden, müssen Webmaster einige Kriterien erfüllen. Dazu gehört unter anderem das Responsive Design. Es sorgt dafür, dass Inhalte passend zum mobilen Bildschirm in der richtigen Größe angezeigt werden.

Wichtig zu wissen: Zwischen dem Mobile First Index und dem Rankingsignal der Mobilfreundlichkeit gibt es einen klaren Unterschied. Denn der Mobile First Index umfasst weitaus mehr Merkmale, als es bei der Mobilfreundlichkeit der Fall ist.

Wer also in den Mobile First Index aufgenommen werden möchte, muss eine reine mobile Seite anbieten.

wie kann man eine mobile version einer website erstellen bzw. aufbauen?

Im Folgenden sind Möglichkeiten aufgeführt, mit denen die mobile Version einer Website erstellt und bereitgestellt werden kann:

  • Verschiedene URLs: Sollen Inhalte getrennt für Desktop- und Mobile-Geräte erreichbar sind, kann das über verschiedene URLs erfolgen. Wichtig ist hierbei, dass beide Versionen (Desktop und Mobile) entsprechend gekennzeichnet sind. Nur so kann Google genau erkennen, um welche Version es sich jeweils handelt.
  • Responsive Design: Das Responsive Design eignet sich hervorragend, falls nur eine Version dargestellt werden soll. Hierbei wird CSS verwendet, um einzelne Elemente auf die jeweilige Bildschirmgröße anzupassen.
  • Dynamic Serving: Bei der dynamischen Bereitstellung erkennt der Webserver eigenständig, ob es sich bei einem Gerät um einen Desktop-Computer oder ein mobiles Gerät handelt. Dementsprechend erfolgt die Auslieferung vom passenden Inhalt. Beim Dynamic Serving werden zudem alle verschiedenen Inhalte auf einer URL ausgeliefert.

wie findet man heraus ob sich eine website im Mobile First INdex befindet?

Die einfachste Methode um herauszufinden ob sich eine Website im Mobile First Index befindet, ist die Google Search Console.

Dazu klicken Webmaster einfach im linken Navigationsmenü der GSC unter „Verbesserungen“ auf „Nutzerfreundlichkeit auf Mobilgeräten“.

Aber auch die abfragenden Google-Crawler können Aufschluss darüber geben, dass sich eine Website im Mobile First Index befindet. Diese tragen nämlich den typischen User-Agents von Mobil Geräten.

Der User-Agent vom Smartphone-Googlebot lautet:

Mozilla/5.0 (Linux; Android 6.0.1; Nexus 5X Build/MMB29P) AppleWebKit/537.36 (KHTML, like Gecko) Chrome/41.0.2272.96 Mobile Safari/537.36 (compatible; Googlebot/2.1; +http://www.google.com/bot.html)

FAZIT ZUM THEMA mobile first index

Möchten Websitebetreiber auf dem neusten Stand sein und auch in Zukunft in den SERPs ranken, sollten sie ihre Website mobilkonform anpassen. Denn es liegt nahe, dass schon bald eine vollständige Umstellung vom normalen Index zum Mobile First Index erfolgen kann. Aus diesem Grund ist es heutzutage ein Must-Have, über eine mobile Website oder Version zu verfügen.