TELEFON +49 (0) 176 204 801 64    EMAIL hallo@timospecht.de
Was ist eine Sitemap?

Sitemap

Was sitemaps sind von Timo Specht erklärt

In einer Sitemap ist die genaue Struktur einer Website mitsamt aller Verzeichnisse und Unterseiten aufgeführt. Es gibt verschiedene Sitemap-Varianten, die für sowohl Nutzer, als auch Suchmaschinen geeignet sind.

was ist eine sitemap?

Übersetzt man den Begriff Sitemap ins deutsche, heißt er so viel wie „Seitenkarte“. Hierin sind alle Dokumente einer Website der Hierarchie nach aufgeführt, um einen genauen Überblick über die Seitenstruktur zu erhalten.

Hierbei gibt es verschiedene Sitemap-Typen: Die HTML- und XML-Sitemap. Während die HTML-Sitemap in erster Linien Nutzern einen Überblick über den Inhalt bietet, sind XML-Sitemaps für Suchmaschinen geeignet. Die erste Variante kam bei der Einführung der Sitemap zuerst zum Einsatz. Im späteren Verlauf wurde vermehrt zusätzlich auf die XML-Variante gesetzt. Hierauf greifen Suchmaschinen-Crawler von Google und Co. zu.

Darüber hinaus kann eine Sitemap dabei unterstützen, verschiedene Inhaltstypen zu finden. Dabei unterstützen sie folgende Sitemap-Typen:

  • Video-Sitemaps
  • News-Sitemaps
  • Bilder-Sitemaps

Tipp: Wurde eine Sitemap generiert, kann sie im Suchmaschinen-Dashboard hinzugefügt werden. So begrüßt es unter anderem Google, in der Search Console eine XML-Sitemap einzufügen. Dadurch kann die Suchmaschine dabei unterstützt werden, den Inhalt zu erkennen.

wie ist eine sitemap aufgebaut?

Wie bereits erwähnt, gibt es grundsätzlich zwei verschiedene Sitemap-Varianten.

Auf diese wird im Folgenden noch einmal kurz eingegangen:

  • HTML-Sitemap: Sie ist in erster Linie hervorragend dafür geeignet, um Besuchern einen besseren Überblick über den Inhalt zu verschaffen. Sie ist fest in der Website verlinkt und für jeden Nutzer zugängig. Zudem dient sie wie eine Art Inhaltsverzeichnis.
  • XML-Sitemap: Das XML-Format einer Sitemap richtet sich in erster Linie an Suchmaschinen. Sie bietet weitaus mehr Funktionen als die HTML-Sitemap, um Suchmaschinen-Crawlern noch mehr Informationen mit auf den Weg zu geben. Dadurch können Suchmaschinen besser nachvollziehen, worum es sich auf einer Website handelt und welchen Inhalt sie bietet.

Beispiel für eine Video-Sitemap:

Suchmaschinen wie Google sind nur schwer dazu in der Lage, den Inhalt von Videos zu erkennen. Umso wichtiger ist es, Suchmaschinen-Crawlern genau zu erklären, worum es in den Videos geht. Und das funktioniert am besten, indem Metadaten hinzugefügt werden.

Hier ist jeder einzelne Videoclip mit URL zur Videoseite, Videodatei, Titel und Beschreibung aufgeführt. Zusätzlich ist es sinnvoll, einen Link zum Vorschaubild (Thumbnail-Bild) des Videos hinzuzufügen.

Übrigens: Bist du dir nicht sicher, welche Art Sitemap für dich am besten geeignet ist? Du kannst auch beides gleichzeitig verwenden. Denn so bietest du für sowohl Besucher, als auch Suchmaschinen-Crawler einen großen Mehrwert.

wie erstellt man eine sitemap?

Um eine Sitemap zu erstellen, sind nur wenige Schritte erforderlich. Im Internet gibt es eine Vielzahl an verschiedenen Sitemap-Generatoren, die mit wenigen Klicks automatisch Sitemaps generieren.

Nutzer von Content Management Systemen wie WordPress können sich zusätzlich ein entsprechendes Plug-In installieren, was automatisch Sitemaps generiert. Wird also ein neuer Beitrag erstellt und veröffentlicht, wird die Sitemap automatisch aktualisiert.

So werden HTML-Sitemaps aufgebaut

  • Um eine HTML-Sitemap aufzubauen, sind lediglich einige HTML-Grundkenntnisse erforderlich
  • Mithilfe von href-Attributen wird eine Liste erstellt. Hierin sind Link zur jeweiligen Unterseite und der Titel der Seite eingetragen.
  • Da HTML-Sitemaps darüber hinaus für Benutzer gebaut werden, wird gleichzeitig das Design mithilfe verschiedener Style-Elemente angepasst

So werden XML-Sitemaps aufgebaut

  • Eine XML-Sitemap hingegen ist etwas komplexer aufgebaut. Hier sind verschiedene Tags wie das <urlset>, <loc> und <url> aufgeführt.
  • Zusätzlich besteht die Möglichkeit, Angaben zur Änderungsfrequenz <changefreq>, dem Datum der letzten Änderung <lastmod> und der Wichtigkeit <priority> aufgeführt.
  • Wie man sieht, sind hier einige Attribute mehr möglich. Um derartige komplexe Sitemaps zu erstellen, bieten sich ebenfalls komfortable Sitemap-Generatoren an.

FAZIT ZUM THEMA Sitemap

Eine Sitemap unterstützt sowohl Besucher, als auch Suchmaschinen dabei, den Inhalt einer Website besser zu erkennen. Sie dient wie eine Art Inhaltsverzeichnis und kann wahlweise im HTML- oder XML-Format erstellt werden.