TELEFON +49 (0) 176 204 801 64    EMAIL hallo@timospecht.de
Was ist die Conversion Rate? die Konvertierungsrate

Conversion Rate

was die conversion rate ist und dessen Anwendung im Online Marketing von Timo Specht erklärt

Die Conversion Rate findet im Online Marketing Verwendung und dient dazu, Ziele zu definieren und zu erreichen. So lässt sich beispielsweise ausrechnen, wie das Verhältnis zwischen Besuchern und Newsletter-Anmeldungen oder Käufen ist.

was ist eine Conversion Rate?

Häufig wird die Conversion Rate auch Konvertierungsrate genannt. Mit ihr erfahren Websitebetreiber, wie hoch das Verhältnis zwischen Besuchern zu Aktionen (z.B. Anmeldungen oder Käufen) ist. Sie findet aber auch für zahlreiche andere Ziele Verwendung. Die Angabe erfolgt zudem in Prozent.

Beispiele, wo Conversion Rates Verwendung finden:

  • Kostenlose Anmeldungen auf einem Portal (Leads)
  • Erzielte Verkäufe bei einem Produkt
  • Newsletter-Anmeldungen
  • Downloads

Um festzustellen wie hoch eine Conversion Rate ist, müssen Websitebesucher und Aktionen gemessen werden. Dementsprechend besteht auch die Möglichkeit, eine Conversion Rate Optimierung (CRO) durchzuführen.

wie wird eine conversion Rate berechnet?

Um eine einfache Berechnung der Conversion Rate durchzuführen, werden die erzielten Conversions (Aktionen) durch die Impressionen geteilt.

Beispiel:

10 Conversions / 1000 Impressionen = 1% Conversion Rate

Wichtig ist hierbei, dass es sich bei den Impressionen um sämtliche Seitenaufrufe handelt. Dazu gehören also auch wiederholte Seitenaufrufe und Traffic von Bots. Er erweist sich also als eher ungenau.

Möchtest du hingegen eine genauere Conversion Rate Berechnung durchführen, solltest du mit Unique Visitors arbeiten. Bei Unique Visitors handelt es sich um Besucher, die nur einmal gezählt wurden.

Beispiel für die genaue Conversion Rate Berechnung:

(Conversions x 100)/(Anzahl der Unique Visitors) 

(10 x 100)/(1.000) = 1%

Um eine Conversion Rate zu berechnen, sind darüber hinaus verschiedene Zeiträume wählbar. So kann die Rate für einen Tag, eine Woche oder einen Monat berechnet werden.

welche faktoren können die conversion rate verschlechtern?

Es gibt viele Faktoren die dafür sorgen können, dass sich eine Conversion Rate verschlechtert.
Im Folgenden sind einige davon aufgeführt:

  • Die Verkaufsseite und allgemein Website hat eine langsame Ladegeschwindigkeit
  • Es gibt zu wenige Bezahlmöglichkeiten für den Kunden
  • Falsche Zielgruppe oder falsches Produkt: Der Besucher stellt sich etwas anderes vor, als es ihm in einer Werbeanzeige angezeigt wird
  • Der Anmeldevorgang für einen Zugang ist zu kompliziert. Gibt es hier möglicherweise zu viele Felder zum Ausfüllen oder sind zu viele Klicks erforderlich?

  • Der Auftritt wirkt unseriös oder die Verbindung ist nicht verschlüsselt (ohne https)
  • Eine Weiterleitung zu einer Danke-Seite oder zu einem Zahldienstleister funktioniert nicht
  • Captcha-Abfragen vom Server funktionieren nicht richtig oder sind zu langwierig
  • Die Seite mit dem Angebot ist nicht vertrauenswürdig genug
  • Texte sind grammatisch oder stilistisch fehlerhaft, Schriftarten und/oder Farben sind unleserlich

FAZIT ZUM THEMA conversion rate

Die Conversion Rate zeigt an, wie groß das Verhältnis von Besuchern und tatsächlich getätigten Aktionen (zum Beispiel Newsletter-Anmeldungen oder Käufe) ist. Sie wird in Prozent angegeben und dient unter anderem der Kontrolle für ein klar definiertes Ziel, beispielsweise wie viele Verkäufe auf 1.000 Besucher erreicht werden sollen. Je nach Branche und Nische sind die Faktoren für eine positiv oder negativ ausfallende Conversion Rate unterschiedlich.